Faktor Zehn Business Partner (F-IBP): Präsentation des ersten Releases auf der Faktor-IPS User Group 2019

User Group 2019_Vortrag

Am zweiten Tag der Faktor IPS User Group hat Peter Stracke das erste Release des Faktor Zehn Business Partners (Faktor-IBP) vorgestellt. Die als Workshop durchgeführte Veranstaltung lud auch wegen der „agilen“ Umgebung die Teilnehmer zur Diskussion ein. So wurde mit den User Group Teilnehmern aus den verschiedenen Versicherungsunternehmen u.a. das Konzept zur Historisierung der Partnerdaten, zeitlich befristeten Nutzungen (wie z.B. Wohnanschrift ab nächsten Ersten), den rechtlichen Anforderungen und der Rollenverwaltung diskutiert. In der Demo des F-IBP wurde die Umsetzung präsentiert und unter den Workshop Teilnehmern rege diskutiert.

Bereits das erste Release des Faktor-IBP kann natürliche Personen und Firmen historisiert verwalten mit mehreren Bankverbindungen, Adressen und Emails. Die Wohnanschrift, eine primäre Bankverbindung oder Korrespondenzanschrift können hierbei markiert werden. Alle Funktionen sind von Anfang an konsequent als REST Services verfügbar, um die Integration in beliebige Bestandssysteme oder auch andere Partnersysteme (wie z.B. den SAP Business Partner) zu unterstützen.

Hier sehen Sie eine Beispielmaske zum aktuellen Ausbau der Stammdaten einer natürlichen Person (über die Sidebar am linken Rand erreicht man die weiteren Daten):

Blogartikel Faktor-IBP

Natürlich integriert das jüngste Mitglied der Faktor Zehn Suite perfekt in die etablierten Komponenten Faktor-IPM, Faktor-IOS und Faktor-ICS: Mit einer Erweiterung des seit langem im Einsatz befindlichen Partner Interfaces kann nun aus den Komponenten der Faktor Zehn Suite ohne Prozessbruch „seamless“ ein Partner im Faktor-IBP erzeugt werden. Am Beispiel der Erfassung eines neuen Vertrages in Faktor-IPM simulierte Peter den Fall, dass der gewünschte Partner für die Rolle Versicherungsnehmer nicht gefunden werden konnte: Ohne Faktor-IPM zu verlassen, konnte der Partner nun direkt erfasst werden mit Adresse und Bankverbindung – und die Vertragserfassung direkt fortgesetzt werden. Im Anschluss konnte der neue Partner im Faktor-IBP gefunden und aktualisiert werden. Nach Wiederaufnahme der Vertrags-Schwebe wurden die Änderungen im Faktor-IPM direkt sichtbar.

Nach dem Workshop wurden beim Mittagessen interessante Einsatzoptionen des leichtgewichtigen Faktor-IBP besprochen. So könnte er als Interessenten bzw. Beteiligtenverwaltung eingesetzt werden, um das Bestands-Kundensystem nicht zu belasten mit temporären Partnern. Zu Personen, die in einem Schadenfall einmal ein Dokument erhalten haben oder telefonisch ein Angebot angefragt haben und sich dann nie wieder gemeldet haben, soll oft keine Kundennummer und kein Datensatz im zentralen Partnersystem angelegt werden. Auch in Test-Stages kann er hilfreich sein, indem die Suite Komponenten vom Bestandspartnersystem umkonfiguriert werden auf den F-IBP, in dem man mal schnell haufenweise Partner über seine REST Services anlegt für Tests der anderen Suite Komponenten.

Der Faktor-IBP wird von einem internationalen Entwicklerteam erstellt und ist daher schon jetzt in Deutsch, Englisch und Russisch verfügbar. Mit dem Dezemberrelease der Faktor Zehn Suite ist die Integration des F-IBP mit den anderen Komponenten auch im Standard verfügbar.

Peter Stracke

Faktor-IBP Logo

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
1 + 5 =