EnterJS 2017

Mein CPUX-F Training ist noch nicht einmal eine Woche her und schon geht es zum nächsten Event. Dieses Mal geht es nach Darmstadt zur EnterJS.

JavaScript ist in fast jedem unserer Projekte vorhanden und nicht mehr wegzudenken. Gerade in den letzten Jahren passierten in diesem Bereich die unglaublichsten und innovativsten Neuerungen und es macht eine Freude ein Teil davon zu sein. Umso wichtiger ist es natürlich hier am Ball zu bleiben und neue Technologien, Best-Practices, Trends und ähnliches aufzugreifen. Eine Möglichkeit dafür ist z.B. die EnterJS die sich komplett auf das Thema JavaScript fokussiert.

Die Konferenz fand im Darmstadtium statt und bestand aus einem Workshop Tag und 2 Tagen Konferenz. Die Workshops behandelten Themen von React, Angular, NodeJS, eventgetriebener Architektur und ECMAScript 2015-17.

Die Themen waren an allen Konferenztagen breit gefächert. Alles was mit Javascript zu tun hat wurde hier besprochen: Angular 1 auf Angular 2 Umstellungen, React , Best practices, Angular AOT Compiler und Closure, Typescript, Flowtypes, Electron, dynamische Analyse von JavaScript, GraphQL und vieles, vieles mehr. Die Keynote von Ashley Williams und Brian Terlson waren auch überaus interessant und haben soziale Probleme in Open-Source Projekten und die Zukunft von ECMAScript angesprochen.
Im Gegensatz zu manch anderer Konferenz, wo ein starkes Recruiting oder Produktwerbung ohne Ende stattfindet, wurde sich hier wirklich auf den Inhalt konzentriert. Ein großes Lob an die EnterJS Organisatoren.

Insgesamt kann ich sagen, dass die Konferenz meine Erwartungen übertroffen hat. Ich werde mit vielen neuen Ideen nach Hause fahren und empfand die Konferenz insgesamt eine Bereicherung – es hat mir aber auch gezeigt, dass wir in diesem Bereich sehr gut aufgestellt sind! In einer so schnelllebigen Welt wie JavaScript, ist das keine Selbstverständlichkeit.

Thomas Wruß

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
36 ⁄ 9 =